Arettium

Aus Cubeside Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Region-Typ Projekt
Bauherr Genes1989, Nash2501
Größe 492 x 635
Geographie
Standort Dynmap-Link
Welt Freebuildwelt
Koordinaten X:590 Z:1822
eigenes Portschild Ja
Bahnanschluss Ja

Geschichte

Wir schreiben das Jahr 1532, 2 junge Abenteurer machten sich auf um eine neue Welt zu entdecken. Der Ältere von beiden, war ein großer Bergmann. Sein Geschick liegt in dem Abbau der größten Schätze die die Welt zu bieten hat. Der Jüngere von beiden, ein erfolgreicher Förster. Es gibt nix was er nicht aus Holz fertigen kann. Und so zogen sie in die weiten und unerforschten Gebiete der bekannten Welt um einen Ort zu finden an dem die Träume wahr werden. Als die Sonne des 23ten Tages zu verschwinden vermag, merkten die jungen Helden das sie auf dieser Lichtung nicht alleine waren. Ein boshafter Schrecken schlich sich durch das Unterholz. Das Grauen welches in dieser Gegend sein Unwesen trieb war weithin bekannt unter dem Namen "Erebos", der Gott und die Personifikation der Finsternis. Die jungen Helden verkrochen sich in einer Höhle und hofften das sie die wärmenden Strahlen der Sonne noch mal auf der Haut spüren durften. Als der nächste Tag anbrach gingen die beiden aus ihrem Versteck und betrachten die Lichtung. Überall waren die Spuren des "Erebos" zu finden, tote Tiere die im Unterholz lagen und eine Warnung in Holz geritzt.

"Geht oder ihr werdet diesen Ort nie wieder lebend verlassen!"

Die beiden Helden zitterten in der ersten Sekunden doch in der zweiten Sekunde wich die Angst dem Zorn und dem Willen sich dem Gott "Erebos"zu behaupten . Und so schmiedeten sie einen Plan um diesen Schrecken für immer von dieser Welt zu vertreiben. Der Jüngere von beiden machte sich mit seiner Axt dran Pflöcke zu fertigen und der Ältere hob eine Grube aus um dem Schrecken für immer von dieser Welt zu vertreiben. Doch ein Pflock alleine reichte nicht um den "Erebos" zu töten. Die Pflöcke mussten getränkt werden im Blut von 2 Helden. Als die letzten Sonnenstrahlen die Lichtung in einem düsteren Licht erscheinen lies war die Falle vollendet. Nun mussten die beiden nur noch warten und sie musste dies nicht lange denn schon war im Wald ein Geräusch zu hören und eine Stimme, die ihnen sagte: "Nun müsst ihr Fühlen!" Die Bäume wichen und eine 14ft hohe schwarze Gestalt trat auf die Lichtung. Der Anblick war fürchterlich, in der einen Hand hielt der "Erebos" eine Axt die größer war als beide Helden zusammen und in der anderen Hand hielt er ein Schild. Das Schild war überseht von Zähnen seiner früheren Opfer. Der Gott hob die Axt und rannte auf die Helden los, doch in der letzten Sekunde sprangen sie zur Seite und der Schrecken fiel in die Grube und wurde von den Pflöcken durchbohrt. Mit einem Schrei und einen mächtigen Lichtblitz endete in dieser Nacht die Herrschaft des Gottes "Erebos". Da der Wald nun vom Schrecken befreit war und die Helden sich das Recht nahmen sich an dieser Stelle niederzulassen gründeten sie eine Siedlung. Die Taten der Helden sprachen sich in der Welt rum und immer mehr Siedler folgten den beiden in ein neues Land. Und so wurde langsam aber sicher aus der Siedlung eine Stadt und die beiden Helden wurden zu den Königen des neuen Landes. Die Stadt wurde bekannt durch den hohen Fortschritt und des Reichtumes. Der Name der Stadt lautet von heute bis in alle Ewigkeit "Arettium".

"Entrissen der Dunkelheit,
erstrahlt im ewigen Glanze
die Stadt der zwei Könige"

Bilder

Blick von der Festung
Die Kirche
Blick auf die Festung
Blick auf die Stadt
Das Haupttor von Arettium