Zusätzliche Informationen

Aus Cubeside Wiki
(Weitergeleitet von Allgemeine Informationen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel enthält zusätzliche Informationen und detailliertere Definitionen zu den allgemeinen Cubeside-Regeln. Normalerweise reicht es, die eigentlichen Regeln gelesen zu haben, um auf Cubeside vernünftig spielen zu können. Dennoch ist auch diese Erweiterung für alle Spieler verbindlich.

Allgemeines

  • Beachtet bitte die folgende "Generalklausel" aus den Regeln: "Bemüht euch um einen freundlichen Umgangston und vermeidet Dinge die andere Spieler angreifen, nerven oder sogar schaden können." Wenn ein Teammitglied der Ansicht ist, dass euer Verhalten dem entgegensteht, kann es euch dieses Verhalten untersagen.
  • Zur Durchsetzung der Regeln kann sich das Team sowohl des unmittelbaren Zwangs als auch der Androhung (und Verhängung) von Strafen bedienen, selbst dann, wenn der Regelverstoß als solcher eigentlich nicht strafbar ist.
  • Wenn ein Teammitglied eine Verwarnung für ein bestimmtes Verhalten ausgesprochen hat, ist dieses von allen anwesenden Personen zu unterlassen. Andernfalls kann (und wird in der Regel) eine Strafe folgen. Wenn ein anderer Spieler für ein Verhalten bestraft wurde, ist das auch als Verwarnung an alle anderen Spieler anzusehen.
  • Wenn ihr durch strafbare Handlungen einen Vorteil erlangt habt, wird euch dieser in der Regel wieder entzogen. Dabei kann es auch zu Kollateralschäden kommen. Bei X-Ray werden z.B. oft sämtliche Dias, Erze und Cubes gelöscht, auch wenn vielleicht nur ein kleiner Teil davon ercheatet wurde.
  • Wenn eine Handlung strafbar ist, kann auch der Versuch schon bestraft werden.
  • Für den Vollzug der Regeln sind in der Regel nur Teammitglieder ab dem Rang eines Staffs zuständig. Ist kein entsprechendes Mitglied anwesend, sind in dringenden Angelegenheiten ausnahmsweise auch Buddies zuständig.
  • Ihr seid für euren Account verantwortlich. Da wir nicht feststellen können, wer einen Account gerade verwendet, wird immer der Account als Ganzes bestraft, unabhängig davon, wer ihn gerade benutzt.

Strafmaß

  • In die Bestimmung des Strafmaßes können diverse Faktoren einfließen. Die Teammitglieder haben dabei einen weiten Ermessensspielraum. Auf Anfrage teilt euch das Teammitglied, das euch bestraft hat, mit, wie genau es zu dem konkreten Strafmaß gekommen ist. Anderen Spielern wird das nicht mitgeteilt.
  • Bei der Bestrafung eines Spielers werden eventuelle Vorstrafen berücksichtigt, sodass Wiederholungstäter in der Regel strenger bestraft werden. Lange zurückliegende Vorstrafen werden in der Regel weniger stark bis gar nicht einbezogen.
  • Notorische Wiederholungstäter können unabhängig von der genauen Tat gebannt werden.
  • Überlegungen wie "dafür bekomme ich X Stunden Jail, das ist es mir wert" funktionieren nicht, ihr bekommt dann auf jeden Fall eine (spürbar) härtere Strafe. Auch aus diesem Grund teilen wir euch nicht im Vorfeld mit, welche Strafe ihr für eine eventuelle Straftat erhalten werdet.

Abwerben

  • Unter Abwerben verstehen wir jede Form von positiver Äußerung über andere Minecraft-Server.
  • Abwerben ist auch im privaten Chat verboten. Einen Freund zu fragen, ob er gerade mit auf einen anderen Server kommen möchte, ist aber erlaubt.
  • Namen und IPs anderer Minecraft-Server sollten allgemein nicht genannt werden. Wenn ihr Geschichten von anderen Servern erzählen wollt, lasst sie am besten einfach weg (z.B. "Hier funktioniert das Skyblock ja voll gut! Ich war mal auf einem anderen Server, da war das total verbuggt.").
  • Bewusste Werbung für andere Spiele kann ebenfalls unter Abwerben fallen ("Kommt alle zu Among Us!"). Unterhaltungen (inkl. positiver Äußerungen) über andere Spiele sind aber erlaubt ("Wie findet ihr eigentlich das neue Anno?" "Finde ich super!"). Ihr dürft für andere Spiele werben, wenn ihr mit den Mitspielern auf dem Cubeside-TS oder -Discord bleibt.
  • Einige Namen/IPs anderer Server und auch andere verbotene Textschnipsel sind bei uns in einer AutoBan-Liste eingespeichert. Wenn ihr einen davon in einer Chatnachricht verwendet, werdet ihr automatisch gebannt. Wenn ihr meint, dass eure Nachricht doch in Ordnung war, meldet euch bei einem Teammitglied (über TS, Discord oder das Forum).

AFK-Farmen und Statspushing

  • Ein Spieler zählt als AFK, wenn er nicht darauf reagiert, angeschrieben zu werden.
  • Der Betrieb automatischer oder halbautomatischer Farmen, während man AFK ist, ist verboten.
    • Eine automatische Farm ist eine Anlage, die ohne Eingriff von Spielern Items produziert, wenn sie geladen (und ggf. eingeschaltet) ist. Eine halbautomatische Farm ist eine Anlage, die bei einem trivialen, dauerhaften Eingriff des Spielers (z.B. dem Gedrückthalten einer Maustaste) Items produziert.
    • Das bloße Laden automatischer Farmen, während man AFK ist, ist nicht verboten, wenn in der Welt ein AFK-Kick eingeschaltet ist (und dessen AFK-Erkennung nicht umgangen wird). Der aktive Betrieb halbautomatischer Farmen, während man AFK ist, bleibt verboten.
  • Statspushing ist jedes Verhalten, das irgendwelche Werte verbessert und nicht dafür vorgesehen ist. Dazu zählen z.B.
    • die Umgehung der AFK-Erkennung, um mehr Geld von der Cashmachine zu erhalten oder die Online-Statistik zu verbessern,
    • AFK-Klicken am CookieClickiButton,
    • Absprachen mit anderen Spielern, sich im PvP absichtlich töten zu lassen oder bei Minigames absichtlich zu verlieren und
    • Absprachen mit anderen Spielern, Blöcke von einem platzieren und vom anderen abbauen zu lassen, um Quests abzuschließen.
  • AFK erfarmte Items oder durch Statspushing verbesserte Werte werden gelöscht bzw. zurückgesetzt.

Betrug

  • Betrug ist ein Überbegriff für verschiedene Regelverstöße, die beim Handel mit anderen Spielern begangen werden können.
  • Es ist Betrug, beim Handel die Gegenleistung zu verweigern, nachdem der Handelspartner seinen Teil des Handels bereits erfüllt hat. Um dies zu vermeiden nutzt am besten unser Handels-Plugin oder einen Chest-Shop.
  • Es ist Betrug, einem anderen Spieler beim Handel falsche Tatsachen vorzutäuschen. Insbesondere ist es Betrug, ihm einen Preis vorzutäuschen, der um ein Vielfaches von üblichen Marktpreisen abweicht. Hier geht es aber wirklich um massive Abweichungen, gute und schlechte Deals sind natürlich erlaubt.
  • Es ist ebenfalls Betrug, einen Spieler bewusst im Glauben zu lassen, eine falsche Tatsache sei richtig. Dazu gehört es auch, erhebliche Qualitätsmängel wie Flüche oder hohe zusätzliche Reparaturkosten nicht zu erwähnen.
  • Es ist Betrug, eine Versteigerung zu starten oder bei einer Versteigerung ein Gebot abzugeben, am Ende der Versteigerung aber dann den Handel zu verweigern. Das Ergebnis einer Versteigerung ist immer bindend, sowohl für den Versteigerer als auch für den Bieter.
  • Es ist Betrug, bei einer Versteigerung in Absprache mit dem Versteigerer Gebote abzugeben, nur um den Preis in die Höhe zu treiben. Versteigerer und Bieter machen sich strafbar.
  • Es ist Betrug, bei einer Versteigerung Gebote abzugeben, die man nicht einhalten könnte.
  • Es ist Betrug, die Items eines verstorbenen Spielers nicht an diesen zurückzugeben. Wenn anhand der Items erkennbar ist, wem diese gehören, müsst ihr dem Besitzer mitteilen (z.B. per /mail), dass er sie bei euch abholen kann. Sonst müsst ihr im Chat mitteilen, wo ihr Items gefunden habt. Fragt der Spieler im Chat, wer seine Items eingesammelt hat, müsst ihr euch melden. Wenn sich der Besitzer nicht binnen einer Woche gemeldet hat, dürft ihr die Items behalten.

Bugusing

  • Bugusing ist die Ausnutzung von Fehlern in Minecraft, Serverplugins oder anderer Software des Clients oder Servers. Ein Fehler ist jedes Verhalten eines Programms, das vom beabsichtigten Verhalten abweicht.
  • Im Zweifelsfall entscheidet das Team, was einen Fehler oder ein Ausnutzen darstellt.
  • Insbesondere ist es verboten
    • Items oder andere Minecraft-Objekte zu duplizieren,
    • Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen,
    • Lags auszunutzen, um bspw. in Regionen, in denen man nicht bauen kann, in geschlossene Räume einzudringen oder sich hoch zu bauen oder
    • Zufallselemente wie den Weltengenerator zu berechnen.

(Chat-)Verhalten

  • Gerade hier gilt die "Generalklausel": "Bemüht euch um einen freundlichen Umgangston und vermeidet Dinge die andere Spieler angreifen, nerven oder sogar schaden können."
  • Spam: Als Spam bezeichnen wir Chatnachrichten, die keine relevante Information transportieren. Dazu gehören insbesondere
    • ständig wiederholte Nachrichten,
    • langgezogene Wörter (“Haaaaaaalloooooooo”),
    • Zeichensalat und
    • das unnötige Zerstückeln eines Textes in viele sehr kurze Nachrichten statt weniger längerer.
  • Count-Downs und Count-Ups sind normalerweise verboten. Im lokalen oder PvP-internen Chat sind sie (sofern erforderlich) erlaubt.
  • Das Schreiben in nur Großbuchstaben (Capslock) ist verboten.
  • Beleidigungen: Als Beleidigung zählt jede negative oder negativ gemeinte Aussage über einen Anderen, wenn sie nicht sachlich formuliert und objektiv wahr ist.
    • Was als negativ bzw. beleidigend empfunden wird, ist sehr subjektiv. Insbesondere ist die Kommunikation über Text oft missverständlich. Achtet darauf, wie eure Nachrichten verstanden werden könnten, und überlegt euch, ob die Nachricht eines Anderen auch nett oder netural gemeint sein kann. Im Zweifelsfall entscheidet das Team, was beleidigend ist und was nicht.
    • Beleidigungen im öffentlichen Chat sind auch dann verboten, wenn die beleidigte Person damit einverstanden oder es ihr egal ist.
  • Für Provokationen gelten dieselben Regeln wie für Beleidigungen. Sie können auch auf anderem Wege als über textuelle Kommunikation passieren, z.B. durch vorsätzliche Störaktionen beim Bau oder dergleichen (und sind dann immer noch verboten).
  • Als Provokationen gelten auch die Anmaßung von Serverrängen (“Ich bin Admin.”), schädliche Tipps (“Mit Alt+F4 kriegt man Jumpboost!”) oder andere Formen des Trollens.
  • Auch falsche Verdächtigungen gegenüber anderen Spielern gelten als Provokationen.
  • Die Regeln über das Chatverhalten gelten auch für andere Kommunikationswege wie Schilder, Bücher, etc.
  • Rechtswidrige oder nicht-jugendfreie Inhalte gelten als “Regelwidrige Inhalte” (s.u.).

Cheating

  • Ein Cheat ist bei uns definiert als jede externe Hard- oder Software, die einen spielerischen Vorteil gegenüber der "normalen" Ausstattung eines PCs mit Minecraft verschafft. Dazu zählen insbesondere
    • spezielle Mäuse, die schneller klicken,
    • Autoklicker,
    • Flyhack, Speedhack, Killaura,
    • Fastbreak,
    • X-Ray und X-Ray-artige Ressourcenpackete und
    • allgemein alle Mods, die nicht auf unserer Liste erlaubter Mods stehen.
  • Schon das Betreten des Servers mit einem Cheat ist verboten. Je nach Cheat könnt ihr daher auch schon dann bestraft werden, wenn ihr ihn noch nicht eingesetzt habt, um euch einen Vorteil zu verschaffen. Auch, wenn ihr nur gegen eure Freunde spielt, und die damit einverstanden sind, dürft ihr trotzdem keine Cheats verwenden.
  • Für die meisten Cheats werdet ihr sofort und permanent gebannt. Ausnahmen gibt es bei "harmloseren" Cheats manchmal dann, wenn ihr euch noch keinen Vorteil verschafft habt.
  • Durch spezielle Klick-Techniken können auch ohne spezielle Hard- oder Software sehr hohe Klick-Geschwindigkeiten erreicht werden. Weil es für uns leider unmöglich ist, diese von Cheating zu unterscheiden, sind auch sie grundsätzlich verboten.

Eventsabotage

  • Eventsabotage ist jedes Verhalten, dass den ordnungsgemäßen Ablauf des Events stört oder seinem Charakter zuwiderläuft. Dazu gehören z.B.
    • Vorsagen von Lösungen (bei Events wie "Guessit", "1, 2 oder 3" oder "Schatzsuche") und
    • Arbeiten gegen das eigene Team bei Teamevents.
  • Anweisungen der Eventleitung ist Folge zu leisten.

Griefing

  • Griefing ist jede Veränderung von Bauwerken anderer Spieler ohne deren Einwilligung.
  • Auch, wenn die Veränderung wieder rückgängig gemacht wird, bleibt sie verboten. Das Rückgängigmachen wirkt sich aber in der Regel strafmindernd aus.
  • Auch Besitzer oder Helfer einer Stadt dürfen auf vergebenen Grundstücken nicht ohne Zustimmung der Bewohner (um)bauen.
  • Jeder abgebaute oder platziere Block wird gespeichert und kann vom Team nachvollzogen werden. Ihr werdet also auffliegen.

Grundstücke

  • Für Dörfer gelten insbesondere die hier aufgeführten besonderen Regeln.
  • In Projekten dürfen Shops nur nach Einzelfallgenehmigung durch ein Teammitglied aufgestellt werden, wenn sie zum Thema des Projekts passen. Ein Projekt soll aber niemals wirtschaftlichen Interessen dienen.
    • Ausnahme: Für Projekte kann eine Shop-Lizenz erworben werden (siehe Sonderleistungen). In Projekten mit Shoplizenz dürfen Shops ohne weitere Genehmigung aufgestellt werden.
  • Sofern die Dorfregeln nichts anderes festlegen oder aus dem Kontext eines Grundstücks anderes erkennbar ist, müssen Dorfgrundstücke mit Häusern bebaut werden, nicht mit anderen Bauwerken.
  • Vorsätzlich oder grob fahrlässig hässliche Bauwerke dürfen weder in Dörfern noch im Freebuild oder sonst irgendwo gebaut werden. Die Dorfregeln können davon abweichen.
    • Ein nur etwas unschönes Bauwerk darf hingegen nicht enteignet werden, wenn sich der Erbauer erkennbar bemüht hat, den Baustil des Dorfes einzuhalten.
  • Anstatt die Enteignung eines Grundstücks zu genehmigen, kann ein Teammitglied dem Dorfbesitzer auch gestatten, das Grundstück selbst an den Baustil des Dorfes anzupassen.
  • Wird jemand als Helfer in eine Region eingetragen, ohne dafür zu bezahlen, so kann ihn der Besitzer auch jederzeit wieder austragen. Hat der Helfer gefüllte Kisten oder wertvolle Materialien auf dem Grundstück, die ihm gehören, so muss ihm angemessene Zeit gegeben werden, diese zu leeren bzw. abzubauen. Im Zweifelsfall entscheidet ein Admin über die Dauer der Frist. Diese Regel gilt nicht, wenn zwischen Helfer und Besitzer explizit Abweichendes vereinbart wurde.
  • Wenn ungesicherte Gebäude im Freebuild verkauft werden, muss der Käufer vorher informiert werden, dass keine Grundstückssicherung besteht. Wird das Gebäude als Teil eines "Dorfes" beworben, dann muss in der Werbung schon von einem "ungesicherten Freebuild-Dorf" gesprochen werden. Enteignungen oder die Durchsetzung von Dorfregeln sind in diesem Fall nicht möglich.

Missbrauch von Multiaccounts

  • Ein Multiaccount ist ein Minecraft-Account, der auf Cubeside überwiegend von einem oder mehreren Spielern genutzt wird, die hier bereits mit einem anderen Account spielen.
    • Ein Account, der einem Freund von eucht gehört, der aber nicht selbst auf Cubeside spielt, zählt also als euer Multiaccount, wenn ihr ihn hier benutzt.
  • Die Verwendung von Multiaccounts ist grundsätzlich erlaubt, solange damit kein Missbrauch betrieben wird.
  • Multiaccounts dürfen nicht benutzt werden, um einen Vorteil gegenüber anderen Spieler zu erhalten. Dazu gehören z.B. (sofern die Erträge nicht strikt beim Multiaccount bleiben, also nicht auf den Hauptaccount übertragen werden)
    • die Übertragung des Startkapitals,
    • das mehrfache Erledigen von Quests oder Skyblock-Challenges, die eigentlich nicht mehrfach erledigt werden können (oder bei der ersten Erledigung eine höhere Belohnung geben),
    • das mehrfache Öffnen von Türchen des Adventskalenders, das mehrfache Suchen der Ostereier, etc,
    • der Betrieb von automatischen oder halbautomatischen Farmen und
    • das Laden von Regionen mit noch wachsenden Pflanzen, laufenden Öfen oder anderen Maschinen.
  • Verboten ist auch die Umgehung von Strafen über Multiaccounts, also z.B. das Schreiben mit einem Multiaccount, nachdem der Haputaccount gemutet wurde.
  • Vorstrafen von Multiaccounts zählen für die Bestimmung des Strafmaßes wie Vorstrafen des Hauptaccounts.

Nachpflanzen

  • Nach der Benutzung einer öffentlichen Farm ist diese so wiederherzustellen, dass alle Pflanzen von alleine wieder nachwachsen.
  • Die Wiederherstellung muss zeitnah nach dem Ende des Farmens geschen. Es ist in Ordnung, zwischendurch z.B. ein Werkzeug zu reparieren oder eine Kleinigkeit zu essen.
  • Die Nutzung privater Farmen ist nur mit Zustimmung des Besitzers erlaubt. Hat er bei der Erlaubnis nichts anderes gesagt, gilt die Pflicht zur Wiederherstellung analog zu öffentlichen Farmen.

Regelwidrige Inhalte

  • Inhalte (Bauwerke, Skins, Namen, Texte etc.), die gegen deutsches Recht verstoßen, nicht jugendfrei oder anderweitig provokant sind, sind verboten.
  • Bei regelwidrigen Skins oder Namen ist der Spieler verpflichtet, diese zu ändern. Tut er dies nicht, kann er vom Server ausgeschlossen werden, bis er es tut.
  • Andere regelwidrige Inhalte werden entfernt.
  • Es ist verboten, den Namen oder (selbstgemachten) Skin eines anderen Spielers gegen dessen Willen zu imitieren oder parodieren.