Hauptwelt

Aus Cubeside Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spawn der Hauptwelt

Die Freebuildwelt ist die Welt, auf der Spieler bei ihrem ersten Besuch auf Cubeside spawnen. Mit Hilfe von Portschildern können von hier aus alle anderen Welten erreicht werden. Die Hauptwelt ist eine Freebuildwelt mit einer Größe von 10000 x 10000 Blöcken. Vom Freebuild ausgenommen sind nur die zentrale Insel mit den öffentlichen Gebäuden, die Bahnstationen-Spawns und die gesicherten Dörfer und Projekte. In dieser Welt spawnen Tiere, die man auch als Haustiere sichern kann, aber keine Monster.

Es existiert auch eine Karte der Welt, auf der man auch die Spieler sehen kann, die sich dort aufhalten.

Öffentliche Gebäude

Die öffentlichen Gebäude von Cubeside befinden sich auf der zentralen Insel der Hauptwelt. Dieser Bereich ist geschützt, so dass dort nur in gekauften Shops auf den Marktplätzen gebaut werden kann. Außer den Marktplätzen befinden sich auf der Spawninsel Teleportschilder in die Welt, das Jobcenter, eine Eventfläche, unsere wöchentliche Lotterie, der Team-Tempel und einige dekorative Gebäude.

Spawn

Teleportschilder am Spawn

Der Spawn von Cubeside ist traditionell pyramidenförmig, auch wenn das Design im Laufe der Zeit immer wieder modernisiert worden ist. Mittlerweile besteht er hauptsächlich aus Quarz, Sandstein und Glas.

Der Spawnpunkt auf dieser Welt liegt im Erdgeschoss der Pyramide. Dort gibt es auch eine Endertruhe und eine der beliebten Spendentruhen "Von Spielern für Spieler". In der oberen Etage des Spawns liegen die Bahnhaltestellen. Von dort aus kann man mit dem Minecart in alle vier Himmelsrichtungen fahren. Andere öffentliche Bauwerke, wie die Wände mit den Portschildern, die Märkte und das Jobcenter sind auch schnell zu Fuß zu erreichen. Du kannst dich jederzeit mit /tt bzw. /spawn zum Spawn teleportieren.

Portschilder

Die Portschilder befinden sich am Nordausgang des Spawns. Von dort aus könnt ihr euch zu den anderen Welten, zu den meisten öffentlichen Gebäuden und zu vielen Dörfern und Projekten teleportieren.

Projektspawn

Der Projektspawn ist das Zentrum des gesicherten Projektgebietes. Dort beginnen einige Bahnschienen, die zu vielen Projekten und den Städten führen. Du kannst mit /tt projekte dorthin gelangen.

Freebuild

Außerhalb der zentralen Insel kann jeder (fast) überall bauen, solange er sich an die Regeln hält. Das Beschädigen von fremden Bauwerken (Griefing) ist grundsätzlich verboten und wird bestraft. Sollte bei eurem Haus gegrieft worden sein, wendet euch bitte an ein Teammitglied. Derjenige kann dann den Griefer finden und bestrafen, sowie dafür sorgen, dass der Schaden rückgängig gemacht (gerollbackt) wird.

Freebuildspawns

Damit die Welt nicht mühsam zu Fuß erschlossen werden muss, gibt es Bahnstrecken. Diese Strecken führen vom Spawn nach außen. Dort gibt es noch eine Ringlinie, an der es insgesamt acht Haltestellen, die Freebuildspawns gibt. Das Gebiet direkt an den Spawns ist gesichert und kann nicht bebaut werden. Die Freebuildspawns liegen an den Kreuzungspunkten der Bahnstrecken und sind nach den entsprechenden Himmelsrichungen benannt: Norden, Osten, Süden und Westen. Weitere Freebuildspawns befinden sich auf den Eckpunkten des Bahnnetzes, im Nordosten, Südosten, Südwesten und Nordwesten. Zu diesen Freebuildspawns gibt es Portschilder an den Portschildwänden am Spawn.

Städte

Der Spawn der Nordstadt
Der Spawn der Südstadt

Auf der Welt gibt es zwei große Städte: Die Nordstadt und die Südstadt. Du kannst die Städte mit /tt nordstadt und /tt südstadt erreichen. In jeder der Städte kannst du bis zu 3 Haus-Grundstücke kaufen und bebauen. Grundstücke kosten 10 bis 50 Cubes/Block, abhängig von der verfügbaren Bauhöhe. In den Randbereichen der Städte befinden sich üblicherweise günstigere Grundstücke und im Zentrum die teuersten. Kaufen kannst du ein Grundstück, indem du auf das dort aufgestellte Verkaufsschild klickst und dann /accept eingibst.

Weitere wichtige Befehle zur Verwaltung der Grundstücke kannst du in unserem Wiki nachlesen. Bei weiteren Fragen hilft auch unser Staffteam gern weiter.

Gekaufte Grundstücke sollten innerhalb eines Monats zumindest teilweise bebaut werden, ansonsten kann das Grundstück enteignet werden. Außerdem können Grundstücke, deren Besitzer mehr als zwei Monate lang nicht auf dem Server waren, enteignet und neu verkauft werden, damit die Städte nicht verwaisen.

Dörfer

→ Hauptartikel: Dörfer

In der Hauptwelt können gesicherte Dörfer gegründet werden. Dazu müssen verschiedene Voraussetzungen, die in dem Artikel aufgelistet sind.

Spieler, die lieber in gesicherten Dörfern als im Freebuild wohnen wollen, können sich dort Grundstücke kaufen. Jedes Dorf hat bestimmte Dorfregeln, an die man sich auch halten sollte, wenn man dort bauen will. Diese Regeln sind am Spawn des Dorfes ausgehängt. Frage bitte im Zweifel den Dorfbesitzer, ob dein Haus den Regeln entspricht oder was du verändern solltest.

Projekte

→ Hauptartikel: Projekte

Projekte sind große, schöne Bauwerke, die auf kostenlos zur Verfügung gestellten und gesicherten Flächen gebaut werden können. Sie können im Forum im Ordner Projekte beantragt werden. Projektanträge sollten folgende Informationen enthalten:

  • Wer will es bauen? Seid ihr allein oder gibt es mehrere Ansprechpartner für das Projekt?
  • Was wollt ihr bauen? Je genauer ihr vorher nachdenkt und vielleicht Teile in der Creative-Welt vorbaut oder Pläne habt, nach denen ihr baut, desto besser können wir uns das vorstellen und desto schneller kann es genehmigt werden.
  • Welche Materialien wollt ihr verwenden?
  • Wo wollt ihr das Projekt bauen? Sucht euch einen Bauplatz aus, der nicht in einer Stadt, einem Dorf oder einem anderen Projekt liegt.

Besonderheiten

Tag und Nacht

Um mehr von euren schönen Gebäuden zu haben, ist auf der Cubeside-Map der Tag/Nacht-Rhythmus abgeändert worden. Auch wenn es den Sternen da oben schwer fällt sich dran zu halten, sie drehen sich nun unterschiedlich schnell um unseren kleinen flachen Planeten und so sind die Tage hier um einiges länger als die Nacht.

Wetter

Auch der Wettergott ist auf unserer Seite. Wir konnten ihn überreden, euch zum größten Teil von starken Regenfällen zu verschonen. Aber alle paar Stunden gibt es doch für ein paar Minuten etwas Regen oder auch Gewitter, da es in anderen Bereichen zur gleichen Zeit schneit. Und da wir sonst irgendwann gar keine Schneegebiete mehr hätten, aber Schnee halt auch zu Minecraft gehört, konnten wir diesen Kompromiss aushandeln.